< Verkehrsfreigabe "A 14, AS Wolmirstedt bis AS Colbitz"
28.08.2015

Sachstand A 14, Magdeburg-Wittenberge-Schwerin (Abschnitt Sachsen-Anhalt)


VKE 1.1       vorh. Anschlussstelle (AS) Dahlenwarsleben - AS Wolmirstedt

Das Planfeststellungsverfahren wurde am 09.02.2011 eingeleitet. Die Planunter-

lagen lagen im Zeitraum vom 02.03. bis 01.04.2011 öffentlich aus. Die Einwendungsfrist endete am 15.04.2011. Der Erörterungstermin hat in der Zeit vom 15.10. bis 18.10.2012 stattgefunden. Durch Aktualisierungen und erforderlichen Änderungen an der Planung wurde in der Zeit vom 22.09. bis 21.10.2014 eine ergänzende Auslegung von Planunterlagen erforderlich. Die Einwendungsfrist endete am 04.11.2014.

Aufgrund eines Bekanntmachungsfehlers wurde die öffentliche Auslegung von geänderten Planunterlagen in der Verbandsgemeinde „Elbe-Heide“ in der Zeit vom 02.12.2014 bis 16.01.2015 wiederholt. Die Einwendungsfrist endete am 30.01.2015.

 

VKE 1.2        AS Wolmirstedt - bis B 189 nördl. Colbitz

                     Die Verkehrsfreigabe erfolgte am 29.10.2014.

Planänderungsbeschluss vom 01.06.2015 über die Herausnahme des Streckenabschnitts 1.2N aus der Planfeststellung VKE 1.2 wurde vom 24.06 - 07.07.2015 ausgelegt; die Klagefrist endete am 07.08.2015.

 

VKE 1.3        B 189 nördl. Colbitz - Dolle/L 29

Das Planfeststellungsverfahren wurde mit Beschluss vom 20.12.2012 abgeschlossen und vom BUND e.V. vor dem BVerwG beklagt. Die Entscheidung des Gerichts wurde am 08.01.2014 verkündet. Im Ergebnis der Entscheidung des Gerichts ist ein ergänzendes Planfeststellungsverfahren erforderlich. Die Erstellung und Prüfung der erforderlichen Unterlagen ist abgeschlossen und die Auslegung der Planunterlagen erfolgt vom 23.06.2015 bis 22.07.2015. Die Einwendungsfrist endete am 5.08.2015.

 

VKE 1.4        Dolle/L 29 - AS Lüderitz (L 30)

Das Planfeststellungsverfahren wurde mit Beschluss vom 29.06.2012 abgeschlossen. Es liegen 3 Klagen (BUND e.V., Landwirtschaftsbetrieb, privater Waldbesitzer) gegen den Beschluss beim BVerwG vor, die im Mai 2014 vom Gericht zunächst ruhend gestellt wurden.

 

VKE 1.5        AS Lüderitz (L 30) - AS Uenglingen (L 15)

Das Planfeststellungsverfahren wurde am 12.01.2011 eingeleitet. Die Planunterlagen lagen im Zeitraum vom 08.02. bis 07.03.2011 öffentlich aus. Die Einwendungsfrist endete am 21.03.2011. Dieses Verfahren wird eingestellt.

 

Die Beachtung der Rechtsprechung des BVerwG vom 8.01.2014 zur VKE 1.3 zeigte auf, dass die erforderliche Verlängerung der VKE 1.5 um rd. 700m (Vermeidung verkehrsunwirksamer “Stummel“ ) nicht durch eine Planänderung erfolgen kann, da es sich bei dem verlängerten Abschnitt nicht nur um ein geändertes, sondern um ein anderes Vorhaben handelt. Die Planunterlagen wurden vollständig überarbeitet wobei auch noch weitere Planänderungen und Aktualisierungen Berücksichtigung fanden.

Das neue Planfeststellungsverfahren wurde am 17.04.2015 eingeleitet. Die Planunterlagen liegen in der Zeit vom 11.05.-10.06.2015 öffentlich aus. Die Einwendungsfrist endete am 24.06.2015.

 

VKE 2.1        AS Uenglingen (L 15) - AS Osterburg (L 13)

Das Planfeststellungsverfahren wurde am 15.07.2011 eingeleitet. Die Plan-unterlagen lagen in der Zeit vom 05.09. bis 04.10.2011 öffentlich aus. Die Einwendungsfrist endete am 18.10.2011. Auf Grund umfangreicher Plan-änderungen wurde eine Neuauslegung der Planunterlagen vor einer mündlichen Erörterung erforderlich. Die Auslegung erfolgte in der Zeit vom 07.11. bis 06.12.2013. Die Einwendungsfrist endete am 20.12.2013. Die Beantwortung der Einwendungen ist abgeschlossen und der Erörterungstermin wurde in der Zeit vom 08.10. bis 10.10.2014 durchgeführt.

 

VKE 2.2        AS Osterburg (L 13) - AS Seehausen (B 190)

Das Planfeststellungsverfahren wurde am 04.09.2014 eingeleitet. Die Planunterlagen lagen in der Zeit vom 08.10. bis 07.11.2014 öffentlich aus. Die Einwendungsfrist endete am 21.11.2014.

 

VKE 3.1 +    AS Seehausen - Landesgrenze BB/ST

VKE 3.2a     

Das Planfeststellungsverfahren wurde am 21.01.2010 eingeleitet. Die Auslegung der Planunterlagen erfolgte in der Zeit vom 22.02.2010 bis 22.03.2010. Die Erörterungstermine mit den Einwendern und den TÖB fanden vom 12.12. bis 15.12.2011 statt. In der Zeit vom 28.11. bis 28.12.2012 wurde eine ergänzende Auslegung von geänderten Planunterlagen (z.B. Einbringung neuer Ersatzmaßnahme für den Wachtelkönig, Anpassung der Abschnittsbildung) durchgeführt.

Eine 2. Auslegung erfolgte in der Zeit vom 08.09. bis 07.10.2014 (Änderung Radwegbreite L 2, Überarbeitung straßenrechtliche Entscheidung). Die Einwendungsfrist endete am 21.10.2014.