< Sachstand A 14, Magdeburg-Wittenberge-Schwerin (Abschnitt Sachsen-Anhalt)
20.04.2016

Baubeginn der B 91 Ortsumfahrung Theißen


StS Rainer Bomba, MdL Arnd Czapek, Minister Thomas Wedel, OB Heinz Borde Quelle(Copyright)

Die " engagierten Theißener" Bürgerinnen und Bürger Quelle(Copyright)

Quelle Ministerium Sachsen-Anhalt

Quelle Ministerium Sachsen-Anhalt

In Theißen (Burgenlandkreis) erfolgte am 25.Februar 2016 mit einem Spatenstich der Startschuss für den Neubau der Ortsumgehung im Zuge der B 91.

Die B 91 verläuft im Südraum von Sachsen-Anhalt und verbindet die Städte Halle – Merseburg – Weißenfels – Zeitz.

 

Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Sachsen-Anhalt, Arnd Czapek Landtagsabgeordneter, Heinz Borde, Theißens Oberbürgermeister und, Dirk Brandenburger, Technische Geschäftsführer der DEGES griffen symbolisch zum Spaten. Götz Ulrich, Landrat des Burgenlandkreises war bei diesem feierlichen Akt ebenfalls zugegen.

 

Zirka 26 Millionen Euro investiert der Bund bis 2020 für die 3,9 km lange Umgehung des Ortsteiles von Zeitz. 5 Brückenbauwerke werden für die Trasse kreuzende Straßen und Schienen gebaut sowie die fachgerechte Umsiedlung des Neuntöters, eine bedrohte Vogelart, in einen neuen Lebensraum.

„Die Zeiten, als Straßen gebaut und unterhalten wurden, ohne dabei umfassend auf Naturschutz und Landschaftspflege Rücksicht zu nehmen, sind längst vorbei“, ging Minister Wedel auf Stimmen ein, die sich eine zügigere Umsetzung der Ortsum-gehung gewünscht hatten.

 

„Mit diesem Projekt wird die Anbindung des Raumes Zeitz an die A 9 weiter verbessert“, so Staatssekretär Rainer Bomba. „Von der neuen Ortsumgehung werden nicht nur die Kraftfahrer profitieren, die deutlich schneller ihr Ziel erreichen. Mich freut besonders, dass die Anwohner von Theißen künftig vom Durchgangsverkehr und somit von Lärm-und Schadstoffen entlastet werden“.

 

Minister Webel hob ebenfalls hervor:“ Die neue Trasse wird Theißen deutlich vom Verkehr entlasten“.

 

Landtagsabgeordneter Arnd Czapek dankte den Bürgerinnen und Bürgern, die sich selbst „die engagierten Theißener“ nennen und seit Jahren nichts unversucht gelassen hatten, auf die schwierige Situation im Ort und in der gesamten Region aufmerksam zu machen.

 

 

Theißens Oberbürgermeister Heinz Borde sprach von einem guten Tag für Theißen. Er habe Vertrauen in die Aussage von Herrn Bomba hinsichtlich der Einweihung der Umgehung in 2019. Wachsam werden die Theißener dennoch bleiben.