< “Dafür setzt sich die GSV e.V. auch in Sachsen erfolgreich ein: Wellaune braucht die Umfahrung “.
06.10.2016

Pirna: Südumfahrung der B 172 wird gebaut.


Zusammen mit der BI B 172 ( "Pro Sächsische Schweiz - Südumfahrung Pirna jetzt") freut sich die GSV e.V., die die BI seit Jahren begleitet, über die Entscheidung von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, die Mittel für den Bau des ca. 4km langen 3. Bauabschnittes freizugeben.

Damit rückt die Entlastung der Bürger im Raum Pirna, die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen, aber auch eine Erhöhung der Wohnattraktivität in greifbare Nähe. Dafür hat sich die BI lange engagiert eingesetzt und immer wieder auf die Notwendigkeit der Verbesserung der Verkehrsverhältnisse, nicht nur im innerstädtischen Bereich von Pirna öffentlich hingewiesen

Klaus Leroff, der Sprecher der BI, nennt diese positive Nachricht "fantastisch", zumal die BI über Jahre auch gegen Verzögerungen bei der Planung kämpfte und nun auf die konkrete Umsetzung wartet.

 Wenn alles gut geht, kann wohl 2017 mit dem Bau der ca. 97 Mio € teueren Maßnahme begonnen werden. Die BI, so Leroff in einem Interview mit der Sächsischen Zeitung, wird die Baufortschritte in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden weiter begleiten. Die GSV e.V. wünscht der BI, dass der Bau nicht nur zeitnah beginnt, sondern auch verzugslos zu Ende gebracht wird, zum Nutzen aller verkehrsgeplagten Bürgerinnen und Bürger im Raum Pirna.