< A 8
12.05.2016

A 8 wird vierstreifig


(Merzig) - Auf der A 8 haben zwischen Schwemlingen und Weiler die Bauarbeiten zum vierstreifigen Ausbau begonnen. Mit dem Ausbau des rund sechs Kilometer langen und bisher nur zweistreifigen Streckenabschnitts der A 8 soll die Verkehrsverbindung des Saarlandes erheblich verbessert und die Verkehrssicherheit erhöht werden. Bisher führten Bauarbeiten und Unfälle auf der nur zweistreifigen Strecke (mit Gegenverkehr) immer wieder zu Sperrungen und Umleitungen. In der ersten Bauphase werden Kohlenbruchtalbrücke und Talbrücke neu gebaut. Die Kosten betragen rund 44 Mio. Euro und werden vom Bund getragen. Ab 2018 soll der Verkehr auf der dann vierstreifigen Strecke fließen. Parallel zum Ausbau auf deutscher Seite ertüchtigt Luxemburg zurzeit die weiterführende Strecke bis Luxembourg Stadt. Ganz Südwestdeutschland wird damit besser an die Nordsee-Häfen angebunden.

 

Die GSV unterstützt diese Maßnahme und freut sich gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern über den erfolgten Spatenstich zur Verbesserung des Verkehrsablaufes und der Verkehrssicherheit, sowie die Verbesserung der Anbindung an die Nordsee-Häfen.