< Umgehung Heerstraße wird später fertig
12.05.2016

Spatenstich bei Kirchheim


(Kirchheim) - 21 Jahre nach dem Raumordnungsbescheid und fünf Jahre nach dem Baurecht besteht, erfolgte nun der Spatenstich an der Westumgehung Kirchheim. Zum Spatenstich waren Vertretern des Bundes, Landes und die zuständigen Abgeordneten gekommen. Die 3,5 km lange Umgehung an der B 271 wird rund 21,8 Mio. Euro kosten. Neben mehreren Bauwerken wird eine rund 225 Meter lange Talbrücke über den Eckbach entstehen. Ab 2018 soll dann nur noch ein Fünftel des Verkehrs durch Kirchheim rollen. Nach der Fertigstellung der Umgehungsstraße können die Anwohner endlich aufatmen. Der lange Kampf hat sich gelohnt. Die B 271 ist eine wichtige Nord-Süd-Verbindung im südlichen Rheinland-Pfalz. Der Abschnitt bei Kirchheim an der Weinstraße ist die letzte Ortsdurchfahrt der B 271 vor der Anschlussstelle Grünstadt an der A 6.

 

Die GSV unterstützt diese Maßnahme und freut sich mit den Bürgerinnen und Bürgern über den erfolgten Spatenstich, sowie die baldige Entlastung und Verbesserung von Kirchheim der Verkehrsverhältnisse.