< A94 Spatenstich in Kirchham
16.08.2016 15:38 Alter: 2 yrs

Große Freude in Saal a.d. Saale über Einstufung der geforderten Ortsumgehung.

BIOS ( = BürgerInitiative Ortsumgehung Saal ) hat es geschafft. Die erst 2012 gegründete Aktion für den Bau der Ortsumfahrung der B 279 in der unterfränkischen Gemeinde an der Saale hat mit ihren vielfältigen Aktionen - darunter auch ein Bürgerentscheid - das Bundesverkehrsministerium davon überzeugen können, dass die Umfahrung in den Vordringlichen Bedarf des neuen Bundesverkehrswegeplans aufgenommen werden muss.


BIOS  ( = BürgerInitiative Ortsumgehung Saal ) hat es geschafft. Die erst 2012 gegründete Aktion für den Bau der Ortsumfahrung der B 279 in der unterfränkischen Gemeinde an der Saale hat mit ihren vielfältigen Aktionen - darunter auch ein Bürgerentscheid - das Bundesverkehrsministerium davon überzeugen können, dass die Umfahrung in den Vordringlichen Bedarf des neuen Bundesverkehrswegeplans aufgenommen werden muss.

Nun hat man die Bestätigung, dass diese Zuordnung erfolgt, nachdem im ersten Entwurf lediglich eine Einstufung in den Weiteren Bedarf mit Planungsrecht erfolgt war.

Darüber sind die in BIOS engagierten Bürgerinnen und Bürger natürlich froh. In einem Schreiben danken Sie auch der GSV e.V. dafür, dass ihr von dort immer wieder Rat und Unterstützung zuteil geworden sind. Die GSV e.V. freut sich mit den betroffenen Menschen in Saal, zumal hier wieder deutlich geworden ist, was  aktives und nachhaltiges  Bürgerengagement bewirken kann. Selbstverständlich wird BIOS auch weiter Unterstützung erfahren, wenn es jetzt darum geht, den Planungsprozess voranzubringen. Zunächst besteht aber Anlass in Saal a.d.Saale, diese Entscheidung gebührend zu feiern.