< BI "Verkehr in der Gemeinde Waakirchen" übergibt Bilddokumente an den Verkehrsausschuss.
25.11.2015 14:47 Alter: 4 yrs

Neues zur A 94 – Zuschlagserteilung für Weiterbau.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt teilt mit, dass das ÖPP-Projekt an die Isentalautobahn GmbH & Co. KG mit den Gesellschaftern BAM PPP A-Modell Holding GmbH, Effiage S.A. und Berger Bau GmbH vergeben wurde und 2016 mit dem Bau begonnen wird.


Abschluss des Vergabeverfahrens für das ÖPP-Projekt A 94 durch Zuschlagserteilung

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt teilt mit, dass das ÖPP-Projekt an die Isentalautobahn GmbH & Co. KG mit den Gesellschaftern BAM PPP A-Modell Holding GmbH, Effiage S.A. und Berger Bau GmbH vergeben wurde und 2016 mit dem Bau begonnen wird.

http://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2015/135-dobrindt-a94-zuschlagserteilung.html

 

Günther Knoblauch vom Verein Ja zur A94

Als Vorsitzender des Vereins „Ja zur A 94 e.V.“ drückt Günther Knoblauch seine Freude über die Zuschlagserteilung aus und begrüßt es, dass mit der Firma Berger auch eine bayerische Firma mit zu den Auftragnehmern im Konsortium gehört.

Er führt weiter aus:

„Aufgrund von Gesprächen in der letzten Woche in Brüssel, u.a. bei der Europäischen Investitionsbank, war ich zuversichtlich, dass der Baubeginn in der ersten Hälfte des Jahres 2016 erfolgt. Erfreulich ist deshalb, dass der Baubeginn nun bereits im Februar erfolgen soll.“

„Zu den Erwartungen zählt aber auch, dass die Abschnitte zwischen Marktl und Pocking auch noch in diesem Jahr in den neuen Bundesverkehrswegeplan aufgenommen werden müssen – und zwar in die höchste Dringlichkeitsstufe. Noch ist der Bundesverkehrswegeplan nicht veröffentlicht."