17.08.2016

BVWP 2030: B 312 Albaufstieg im Vordringlichen Bedarf


"Eine wichtige Hürde zur Planungsprozess-Aufnahme und hoffentlich möglichst zeitnaher Realisierung ist mit dem Bundeskabinettbeschluss und Einstufung des Albaufstiegs im "Vordringlichen Bedarf" geschafft. Dieses vorrangige Zwischenziel hat unsere BI, im Schulterschluss mit der Gemeinde, bei jeder sich bietenden Gelegenheit eingefordert". Mit diesen Sätzen bedankte sich Hans Gerstenmaier im Namen "Bürgerinitiative Albaufstieg Lichtenstein" bei allen Beteiligten, die sich in welcher Form und Anlass auch immer, für die gemeinsame Sache engagiert hatten.

Und er motiviert seine Mitstreiter auch für zukünftige Aufgaben: "Wir sehen, wenn man gemeinsam an einem Strang zieht, auch etwas erreichbar ist. Um den Planungsprozess auch zeitnah in Gang zu setzen, müssen wir aber weiter "Laut" geben. Wir zählen auf Sie!"

Auch MdB Michael Donth gratulierte den Lichtensteinern: "Wir sind unserem gemeinsamen Ziel einen großen Schritt näher gekommen. Mit dem Kabinettsbeschluss hat der Albaufstieg eine weitere wichtige Hürde genommen."

  

Damit ist ein entscheidendes und zwingend erforderliches Etappen-Ziel als Voraussetzung zum Albaufstieg erreicht. Allerdings gilt es jetzt, "zeitnah" in den Planungsprozess einzusteigen und dass vor allem jetzt Planungskapazität im Land Baden-Württemberg bzw. Regierungspräsidium Tübingen geschaffen wird.